Am 04.04.2017 fand unser 5. jährliches Lesefest statt. 

In diesem Jahr nahmen insgesamt 24 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7 – 12 daran teil. In diesem Jahr stand das Lesefest erstmalig unter der Leitung der Lehrkräfte Doris Stegemann und Karolin Fürstenberg.

Dazu muss man wissen, dass das Lesen und Schreiben nicht alle Schüler der Schulform Förderschule mit dem Schwerpunkt „Geistige Entwicklung“ erlernen können oder diese Fähigkeit oft erst im Laufe eines langen Lernprozesses auch noch in den Schuljahren der Sekundarstufe 1 oder 2 gelernt wird.

Sich vor Publikum zu zeigen und einen selbst gewählten Text vorzulesen, ist ein großer Schritt, der viel Mut erfordert. Umso erfreulicher ist es, im Rahmen eines Lesefestes dann einen Erfolg verbuchen zu können. Dabei war das Fest nicht auf Wettbewerb, sondern auf das gemeinsame Erleben ausgerichtet. Jede Form des Vortrages ist zugelassen:

  •       Das mündliche Vorlesen
  •       Die Wiedergabe des Textes mit einem Sprachausgabegerät (Talker)
  •       Das Lesen mit dem Vorlesestift „tiptoi®“
  •       Mit dem "AnyBook™-Reader"

Zudem werden Bilder und Zeichnungen auf einer Leinwand präsentiert, die den Zuhörern den Inhalt der vorgelesenen Texte näher bringt.

Darauf arbeiten alle Schülerinnen und Schüler aus vielen Klassen schon Wochen vorher hin. Sie wählen kurze Geschichten, Gedichte und Märchen aus und üben die Präsentation. Das Fest selbst ist dann der Höhepunkt dieser Vorbereitungen.

Jede Vorleserin und jeder Vorleser bekam im Anschluss ein Zertifikat und ein Buch überreicht. Die Bücher wurden in diesem Jahr von Frau Stegemann und Frau Fürstenberg liebevoll ausgesucht und vom Förderverein finanziert.

Außerdem erhielt jeder Teilnehmer einen eigenen USB Stick mit seinem persönlichen Vorlesebeitrag als Erinnerung mit nach Hause. Der Förderverein unterstützt diese Aktion sehr gerne.

Bilder zu unseren Lesefesten aus jedem Jahr und vielen weiteren Projekten finden Sie hier.